Neuer Webmaster wieder gesucht!

Liebe Schachfreunde,

Ende Juni 2018 gab ich mein Amt als Webmaster auf. Am 18.01.2019 teilte unser Vorsitzender Joachim Lischka mit, dass seine Tochter das gern übernehmen würde. Das hat sich anscheinend nicht bewahrheitet, laut Joachim sei ihr das alles zu viel ...

Damit die Homepage nicht brach liegt und mit zunehmender Zeit rasch veraltet, werde ich wieder eine "zeitlose" Seite - ohne Unterseiten, ohne Mitgliederbereich - einbauen. 

Gruß Willi

18.02.2019

Ihr Schachverein in Müllheim (Baden)

Ansprechpartner
Joachim Lischka Tel. 07621 1685703

Menu
K
P

Warum ist Schachspielen für Kinder gut?
Wissenschaftliche Untersuchungen z. B. der Universität Trier oder Diplomarbeiten belegen: Kontinuierliches Schachspielen und Schachlernen in der Schule hilft den Schülern bei ihrer Entwicklung. In Vergleichsstudien wurden bei den Schach spielenden Kindern Verbesserungen in der Wahrnehmungsfähigkeit, der Aufmerksamkeit und der Konzentrationsfähigkeit festgestellt. Auch bei leistungsschwächeren Kindern wurden Denkstrukturen wie räumliches, systematisches und logisches Denken gefördert.

Schach in der Schule
Schulen können bei freien Lehrerdeputaten oder nicht ausgeschöpften Finanzmitteln der Oberschulämter sowie vorliegendem Schüler- und Elterninteresse Arbeitsgemeinschaften (AGs) zu den unterschiedlichsten Themen einrichten. Zuständig dafür sind die Schulleitungen.

Die Schulform "Ganztagsschule" erfordert außerunterrichtliche Betreuungsmaßnahmen an den Schulen. Dazu haben des Land Baden-Württemberg und der Landessportbund Baden-Württemberg eine Rahmenvereinbarung geschlossen und Ausführungshinweise veröffentlicht. Das Land entwickelte in dem Zusammenhang neben der Kooperation Schule-Verein eine weitere Förderung von so genannten "Jugendbegleitern". Einen Überblick über alle Fördermöglichkeiten sind im Kultusportal B.-W. sowie bei der Stadt Müllheim im Vereinsportal nachzulesen.

Die Verbindung zu Schachvereinen entsteht, wenn in diesem Rahmen Schach als Unterricht bzw. Beschäftigung angeboten werden soll und kein Lehrer zur Verfügung steht. Dann könnte die Schulleitung einen Schachverein um ein geeignetes Mitglied ersuchen, das als ehrenamtlicher Lehrbeauftrager zur Unterrichtsgestaltung einer Schach-AG eingesetzt wird und eine Entschädigung dafür erhält. Die Deutsche Schulschachstiftung e. V. und die Deutsche Schachjugend unterstützen die Schulen und Vereine.

An vielen Schulen entstanden entsprechende Schach-AGs, die eigene Meisterschaften austragen. Die Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften in Baden-Württemberg werden von den jeweiligen Schulschachreferenten als Veranstaltungen im laufenden Schuljahr für Vierermannschaften ausgeschrieben. Die Schulschach-Mannschaftswettbewerbe werden in 9 Wettkampfgruppen ausgetragen. Teilnahmeberechtigt sind alle allgemein- und berufsbildenden Schulen. Das Landesfinale der vier Oberschulamtssieger wird als eintägiger Wettbewerb jährlich abwechselnd in Baden bzw. Württemberg ausgetragen. Die jeweils beste Mannschaft erhält den Titel "Baden-Württembergischer Schulschachmeister". Der Wettbewerb gilt als Qualifikation zu den Deutschen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften. Termine: Bezirksmeisterschaften bis Ende Januar, Oberschulamtsmeisterschaften bis Ende Februar, Landesfinale bis Ende März. Ergebnisse der Schulschach-Meisterschaften sind der Jugend-Homepage des Schachbezirks Freiburg/Breisgau e. V. zu entnehmen.

Auf ein Paradebeispiel im Landkreis Miesbach (Tegernsee/Bayern) ist besonders hinzuweisen:
Vor einigen Jahren war es um das Schach im Landkreis Miesbach nicht so gut bestellt. Der damalige Vorsitzende des Schachclubs Horst Leckner gab sich mit dem Status quo nicht zufrieden, und er erstellte ein Konzept für das Miesbacher Schulschachprojekt. Sechs Jahre später spielen fast 700 Kinder in Schulen Schach. Tegernseer Schulkinder waren oftmals bei Deutschen Meisterschaften vertreten und landeten dort auf dem Treppchen, Svenja Butenandt gewann die Deutsche Mädchenmeisterschaft U10 mit 11 Punkten aus 11 Runden und spielte eine gute Weltmeisterschaft. 140 Kinder sind jetzt Mitglied im Schachclub Tegernsee. Das Projekt gilt national und international als Vorzeigemodell. Mit den Trainern GM Michael Prusikin, IM Roman Vidonyak und IM Maria Manakova verfügen die Miesbacher über großartige Trainer.

Der Vorsitzende Horst Leckner freut sich über die positive Entwicklung und ist felsenfest davon überzeugt, dass dieses Modell auf jeden Landkreis in der Bundesrepublik übertragbar ist. „Die Finanzen sind bei dem Projekt das kleine Problem“, sagt der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der Sparkasse Miesbach. Sein Traum wäre, dass Vereine oder Landkreise das Modell kopieren oder verändert adaptieren und somit das Schul-, Kinder- und Jugend- und das Vereinsschach in ihrer Gegend fördern.

Besonders freut ihn die gute Resonanz bei den Eltern der Schulkinder, die dem Spiel der Könige einen sehr positiven Einfluss auf ihre Kinder zusprechen. Für den Workshop wird keine Schachkenntnis vorausgesetzt, keine Funktion in einem Schachclub, aber eine gewisse Organisationsgabe ist von Vorteil.

Kooperation Schule - Verein
Das Kooperationsprogramm "Schule und Verein" existiert in Baden-Württemberg seit 1987. Diese intensive Zusammenarbeit zwischen Schulverwaltung und Sportorganisation hat zu vielseitigen Kooperationsmaßnahmen zwischen Sportvereinen und Schulen aller Art geführt. In jedem Schuljahr stehen für das Landeskooperationsprogramm im Bereich des Badischen Sportbundes Freiburg ca. 350.000 Euro zur Verfügung. Bezuschusste Kooperationsmaßnahmen müssen (zusätzlich zum bestehenden Vereinsangebot) über das ganze Schuljahr in wöchentlichem Rhythmus oder in 14-tägigem Rhythmus (mindestens zweistündig) durchgeführt werden. Ausnahmen von dieser Regelung sind nur bei „Saisonsportarten“ möglich. Antragsschluss ist der 1. Mai eines jeden Jahres. Die antragstellenden Vereine werden vor den Sommerferien über die Ablehnung oder die Bewilligung ihrer Maßnahme informiert. Für bewilligte Maßnahmen geht den Vereinen im Frühjahr der Kurzbericht bzw. Abrechnungsbogen zu. Vereins- und Schulprojekte, die im Rahmen der "Kooperation Schule-Verein" in besonderer Weise innovativ und integrativ arbeiten, können mit einer einmaligen Sonderfinanzierung ausgezeichnet werden.

Mehr Seiten: