Ihr Schachverein in Müllheim (Baden)

Ansprechpartner
Joachim Lischka Tel. 07621 1685703

Menu
K
P

Check-Liste

für Mannschaftskämpfe:

Die Checkliste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Sie soll dazu dienen, die Pflichten der Heimmannschaft zu benennen, um einen Mindeststandard an Überprüfungen vor, während und nach den Mannschaftskämpfen zu gewährleisten!

VORBEREITUNG AUF DEN MANNSCHAFTSKAMPF:

Sollte aus irgendeinem Grund der Mannschaftskampf abgesagt werden müssen, dann ist die BSV-Verfahrensordnung zu beachten:
§ 19 Geldbußen im Zusammenhang mit dem Spielbetrieb

  1. Für folgende Fälle sind Geldbußen auch bei fahrlässiger Begehung in vorgeschriebener Höhe zu verhängen. Nur in begründeten Ausnahmefällen kann die Geldbuße ermäßigt werden.
    a) Nichtantreten zum Mannschaftskampf …
        in der Bezirksklasse und Kreisklasse: 60 € …
    Die vorstehenden Bußgelder ermäßigen sich bei einer vorhergehenden Benachrichtigung aller Beteiligter und des zuständigen Turnierleiters von wenigstens 72 Stunden vor Beginn des Mannschaftskampfes um 40 % …
    Sobald die Frist überschritten ist, entfällt die Ermäßigung!

  1. Frühzeitige Mannschaftsaufstellung, Brett- und Farbverteilung
  2. Spielmaterial (Bretter, Figuren, Uhren, Notationszettel, Spielbericht) auf 10 Uhr gerichtet
  3. Weitere Materialien (zusätzliche Reserveuhren, Formulare für Mitschrieb bei Zeitnot
  4. Mannschaftsführer geklärt
  5. Schiedsrichter geklärt
  6. Ergebnismeldung beim BSV-Ergebnisdienst geklärt, Zugangsberechtigung vorhanden
  7. Spielberichtskarte in aktueller Form
  8. Aktuelle eigene und gegnerische Rangliste in ausgedruckter Form
  9. Prüfung auf Spieler mit 5 oder mehr höherrangigen Mannschaftseinsätzen
  10. Aktuelle FIDE-Regeln (Stand: 01.01.2018)
  11. Aktuelle BSV-Turnierordnung und Bezirks-Turnierordnung in ausgedruckter Form im Spielbereich griffbereit
  12. Bei Auswärtsspielen Treffpunkt, Uhrzeit, Fahrer und Mitfahrer geklärt


BEGINN DES MANNSCHAFTSKAMPFS:

  1. Abgabe der Aufstellung durch Gast-Mannschaftsführer beim Heim-Mannschaftsführer / Schiedsrichter im Tausch gegen die Heim-Mannschaftsaufstellung
  2. Gegenseitige Kontrolle der abgegebenen Mannschaftsaufstellungen mit Anwesenheitskontrolle
  3. Übertragung der (ggf. korrigierten) Mannschaftsaufstellungen auf den Spielbericht durch den Schiedsrichter
  4. Bestimmung des Turnierareals durch den Schiedsrichter
  5. Paarungskontrolle entsprechend dem Spielbericht an den einzelnen Brettern durch den Schiedsrichter


IM MANNSCHAFTSKAMPF:

  1. Möglichst etwa stündlicher Kontrollgang bzgl. Ganggenauigkeit der Uhren; bei zweifelhafter Ganggenauigkeit, sofortiger Austausch der betreffenden Uhr durch Schiedsrichter. In der Regel ist die angezeigte Restbedenkzeit auf die neue Uhr zu übertragen.
  2. Ratschlag: Bei Vorliegen von Protestgründen soll der betreffende Mannschaftsführer unverzüglich einen entsprechenden Vermerk mit Uhrzeit auf dem Spielbericht vornehmen. Der Schiedsrichter hat für einen solchen Vermerk den Spielbericht dem protestierenden Mannschaftsführer zur Verfügung zu stellen.
  3. Ausdrücklicher Hinweis für Zeitnotphasen:
    1. A 3.4 der BSV-TO (Mannschaftsführer als Schiedsrichter)
    2. Der Schiedsrichter kann “Hilfsschiedsrichter“ einsetzen, wenn beispielsweise mehrere Bretter in Zeitnotphase zu überwachen sind. Als Hilfsschiedsrichter können auch qualifiziert erscheinende Gastspieler eingesetzt werden.
    3. In zweiter Zeitnotphase: Es gilt Anhang G4, sofern im Mannschaftskampf digitale Uhren verwendet werden, bei denen eine Fischer-Bedenkzeit einstellbar ist mit der Maßgabe, dass bei Ablehnung des mit der Antragstellung verbundenen Remisangebots auf den Fischer-Modus umgestellt wird. Werden in einem Mannschaftskampf analoge Uhren verwendet, so gilt für diesen Fall Anhang G5.

NACH DEM MANNSCHAFTSKAMPF:

  1. Prüfung der durch Schiedsrichter eingetragenen Ergebnisse im Spielbericht durch die Mannschaftsführer nebst Unterschriften der Mannschaftsführer
  2. Meldung der Ergebnisse und des Namens des Schiedsrichters laut Spielbericht bis Sonntag Abend 19.00 Uhr im BSV-Ergebnisdienst (danach werden Eingaben für die Vereine auf Bezirksebene gesperrt und Ergebnismeldungen nur noch über den BTL möglich.)
  3. Eventuelle Protestvermerke sind unter Bemerkungen beim BSV-Ergebnisdienst einzutragen